Was uns antreibt

Das Lindera Team verbindet der Gedanke, dass es in der Pflege weniger um das nächste Ordnungsamt geht. Vielmehr geht es um eine Art “Trip Advisor” für die Pflege. Es geht darum, zu schauen, ob es einem Menschen in der jeweiligen Wohnsituation und gemünzt auf seine individuellen Bedürfnisse gut geht – eben wie bei Trip Advisor das Essen im Ambiente und nicht der Koch in der Küche zählt. Diesen ganzheitlichen Blick auf das Resultat, also die Mobilität in der Pflege, halten wir für einen zentralen Treiber für mehr Lebensqualität. Denn unsere Kunden von Rostock bis Wien wissen: Wenn das gesamte Team aus Pflegekraft, Angehörigen, Arzt und Senior sein Wissen systematisch, regelmäßig und strukturiert teilt, können alle bessere Entscheidungen treffen.

 

Technologie 50%
Pflegepraxis 20%
Wissenschaft 30%

 

Warum Lindera

Uns allen liegt daran, dass Senioren ihre Tage aktiv gestalten, keine Angst beim Laufen haben und sicher, selbstbestimmt und mobil leben. Diesen Wunsch teilen Million Familien, ihre täglichen Begleiter, die Pflegekräfte, und jeder Versicherungspartner. Sie alle möchten wissen, worin das Sturzrisiko im Einzelfall zu einem bestimmten Zeitpunkt besteht, um die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Allerdings liegt Pflegekräften auch daran, keinen zusätzlichen Dokumentationsaufwand zu bewirken und dadurch noch mehr Aufgaben in ihr zu knappes Zeitbudget integrieren zu müssen – gerade jetzt, wo mit den Expertenstandards und dem Präventionsgesetz neue Anforderungen kommen.

Diese Pole – Sicherheit und Entlastung trotz Zeit- und Fachkräftemangel – bringen wir mit Lindera zusammen.

 

93 Jahre. Ihre Laufschuhe

 

Gründerin

Diana Heinrichs

Als CEO und Gründerin verantwortet Diana Heinrichs den Geschäftsaufbau, den Vertrieb und das Marketing. Zuvor war sie sechs Jahre bei Microsoft Deutschland als PR Professional und Business Development Manager tätigt. Dort hat sie sich für die Zukunft der digitalen Arbeitswelt eingesetzt: Wie schafft Technik es, Generationen nicht länger voneinander zu trennen, sondern besser miteinander zu verknüpfen und näherzubringen. Diesen Gedanken nimmt sie mit Lindera auf: Wie können ältere Menschen länger und selbst bestimmt zu Hause leben? Sie hat Linguistik auf der Schnittstelle zur Psychologie an den Universitäten Bonn, Florenz und Oxford studiert und einen MBA an der Universität St. Gallen absolviert.

 

 

Team Produktentwicklung

Tobias Fleischhut

Tobias Fleischhut verbindet Pflegepraxis mit wissenschaftlichem Knowhow. Er ist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger. Im Sommer 2018 schließt er seinen Gesundheitsmanagement B.Sc. an der Hochschule Fulda ab. Tobias steht von pflegerischer Seite hinter der Produktentwicklung, dem Rollout und dem Vertriebsaufbau bei Lindera. Er ist der Lindera Sicherheits- und Qualitätsmanagementbeauftragte.

Julia Schmitz

Julia Schmitz ist für die inhaltliche Entwicklung der Lindera Analyse verantwortlich. Ihr Ziel ist es, Wissen aus Praxis und Forschung miteinander zu vereinen. Sie hat Psychologie an der Universität Bonn studiert.

Sophie Rabe

Sophie Rabe ist für die wissenschaftliche Fundierung der Erfassung des Sturzrisikos sowie auch für die Entwicklung evidenzbasierter und praxistauglicher Empfehlungen zur Sturzprävention verantwortlich. Als Rehabilitationswissenschaftlerin promoviert sie im Bereich der Telerehabilitation an der Universität Potsdam. Sie ist davon überzeugt, dass digitale Innovationen die Wirksamkeit der Sturzprävention entscheidend verbessern können. Mit Ihrer wissenschaftlichen Expertise treibt Sie die Produktentwicklung  und den Vertriebsaufbau weiter voran.

 

Team Data Science

Amin Noura

Amin Noura entwickelt die Komponenten für die mobile Lindera Anwendung, um Senioren, Pflegekräften und Angehörigen die Anwendung möglichst einfach und intuitiv zur Verfügung zu stellen.

Jeremias Binder

Als Back-End Entwickler verbindet Jeremias Binder statistische Verfahren mit den Methoden der agilen Software Entwicklung. Er verantwortet die Produktentwicklung von technologischer Seite. Damit ist er der führende Kopf für die Lindera Technologie.

Steffen Temme

Als Experte für Computer Vision und Machine Learning berechnet Steffen Temme das Sturzrisiko von Senioren. Er hat Informatik an der TU Dresden studiert.

 

Social Media

Wissenschaftlicher Beirat

Dr. Anika Steinert

Leiterin AG Alter & Technik. Forschungsgruppe Geriatrie. Charité – Universitätsmedizin Berlin

PD Dr. Nils Lahmann

stellvertretender Leiter der FGG, Leiter der AG Pflegeforschung. Charité – Universitätsmedizin Berlin

Dr. Swantje Müller

Wissenschaftlerin für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie am Leibniz-Institut für Pädagogik und an der Humboldt-Universität zu Berlin

Back to Top