Senioren

Täglich stürzen Senioren in ihren vier Wänden. Wenn der Körper mit den Jahren nicht mehr mitspielt, wird der Alltag zunehmend zu einer Stolperfalle. 

Doch Stürze sind vermeidbar!

Die Lindera SturzApp richtet sich an Menschen über 65 Jahre, die mehr über ihr persönliches Sturzrisiko und die Möglichkeiten zur Erhaltung der Mobilität wissen möchten. Um die App zu nutzen, brauchen Sie lediglich ein Smartphone mit Kamera sowie einen Internetzugang.

Mithilfe einer weiteren Person nehmen Sie ein kurzes Video auf, welches Sie beim Aufstehen von einem Stuhl sowie beim Laufen zeigt. Im Anschluss füllen Sie einen Fragebogen u.a. zu ihrer Wohnsituation aus. Die Lindera SturzApp analysiert auf Basis dieser Daten und in Zusammenarbeit mit Pflegekräften, Physiotherapeuten und Psychologen ihr individuelles Sturzrisiko und gibt Tipps für den Alltag, mit denen Unfälle vermieden werden können.

Sie wollen auch im Alter ein sicheres und selbstbestimmtes Leben führen? Dann testen Sie jetzt die Lindera SturzApp und erhalten Sie Informationen über ihr persönliches Sturzrisiko sowie Möglichkeiten, Unfälle zu vermeiden!

 

Lindera, so einfach ist das

Was steckt hinter dem Lindera Mobilitätstest?

Was brauche ich, damit ich die Lindera SturzApp nutzen kann?

Sie benötigen ein Smartphone mit einer Kamera sowie einen Internetanschluss. Außerdem eine weitere Person, die das Video aufnimmt.

Was kostet die Lindera SturzApp?

Die Nutzung der App ist kostenlos. Lindera ist Kooperationspartner der AOK Nordost.

Sind meine Daten sicher?

Ja. Die Lindera SturzApp entspricht den Datenschutzbestimmungen in Deutschland.

Handelt es sich bei der Sturzprognose um eine ärztliche Diagnose?

Nein. Die App ersetzt nicht die Diagnose und Behandlung durch einen Arzt.

Was macht Lindera nicht?
  • Ärztliche Diagnose stellen und Behandlungen anbieten
  • Medikamenteneinnahme überwachen
  • Die tägliche Pflegedokumentation
  • Hausnotruf

 

nach oben